Holy Heimat Weihnachtsmarkt

Die Neue Heimat in Friedrichshain hat seinen Food Market in die Holy Heimat transformiert. Zerfallenes Fabrikareal meets Streetart meets Vorweihnachtsromantik.

Opening Party

Zum Opening am Donnerstag waren dOP als Headliner angekündigt. Raven auf dem Weihnachtsmarkt? Klang verlockend.

Der erste Eindruck war jedoch relativ bescheiden: um 21 Uhr lief der Aufbau noch auf Hochtouren, es gab kaum Verkaufsstände und die Schlangen an den ganzen zwei (!)  Glühweinständen waren entsprechend lang.

Dazu kam noch der, ich nenne es mal, „verschleierte doppelte“ Eintritt: 2 Euro am Eingang zum Markt plus auf dem Gelände (vor der Halle, in der dOP spielen sollten) weitere 8 Euro. Hä? Das stand weder am Eingang an der ersten Kasse noch auf Facebook noch auf dem Flyer. Uncool.

Also erstmal Glühwein tanken und überlegen, ob man aus Trotz die Party sausen lässt. Diese Entscheidung hat uns der Veranstalter zum Glück abgenommen und die Kasse kurz nach 23 Uhr einfach abgebaut – vermutlich verfolgte die Mehrzahl auf dem Weihnachtsmarkt den gleichen Plan wie wir und die Halle war zu leer (ätschebätsch).

Die Party war richtig gut, dOP haben ein schönes Tech House Set abgefeuert. Und je mehr Wodka sich der Sänger einverleibte, umso mehr drehte er auf – und nahm die Crowd mit. Niiiiiiice.

20141130 Holy Heimat dOP_8

2. Versuch am 1. Advent

Mittlerweile waren die Aufbauarbeiten beendet: liebevoll geschmückte Stände, ein Design Markt und eine Schlittschuhbahn im Disco Style. Im daneben liegenden Music Room (in dem auch dOP spielten) treten laut Programm verschiedenste Bands auf und sogar das legendäre „Mauerpark-Karaoke“ hat sein Winterquartier dort aufgeschlagen.

20141130_HolyHeimat_7

Das kulinarische Angebot

Der Glühwein kostet 3 Euro (mit Schuss 5 Euro). Wer es gern härter mag, kann sich an der Bloody Mary und Whisky Bar ordentlich einen hinter die Binde kippen. Das Essensangebot ist vielfältig und kaum auf den Punkt zu bringen, vom Pulled Pork Burger über Stinkekäse-Raclette bis hin zum guten alten Schnitzel bleibt hier – zumindest für mich – kein Wunsch offen. Ach ja – und es darf geraucht werden.

Fazit: Weihnachtsmarkt mit Hipster-Aufschlag

Lohnt sich aber trotzdem: einmalige Kulisse,  urbanes Flair, totale Wohlfühlatmosphäre und ein angenehm hippes Publikum.

Location & Öffnungszeiten

Holy Heimat:  27.11-21.12.14 (Do-So)

Neue Heimat
Revaler Str. 99 /Ecke Dirschauer Str.
RAW-Gelände Friedrichshain

www.neueheimat.com

20