About

Schön, dass du hier bist. Willkommen bei Minemin.berlin

In Berlin kann man es sich in der Großstadtblase gemütlich machen und ohne gesellschaftliche Zwänge das tun, worauf man Lust hat. Das Utopia Deutschlands bietet Freiheit, Vielfalt und unendlich viele Optionen, seine Zeit zu verbringen und sein Leben zu gestalten.

Als Teil der Generation Y zwar nicht mehr die Jüngste, doch zu sehr Hedonistin, als dass ich mich den (subkulturellen) Amüsements der Stadt verwehren könnte. Doch es ist anders als in den Zwanzigern. Und damit meine ich nicht nur, dass man eine durchzechte Nacht längst nicht mehr so gut verdaut wie ein paar Jahre zuvor. Man erlebt die Veränderung der Stadt, der Szene, der Menschen. An den „Kids“ (die jetzt in den Zwanzigern sind), die in den gleichen Clubs und Bars abhängen, wird dir dein Alter bewusst. Mit großen Augen verfolgen sie deine Geschichten, wie es hier „früher“ war. Das fühlt sich seltsam an. Ich weiß, dass es vielen so geht.

Ich schreibe über unseren Zeitgeist, über Berlin, wie ich es (er-)lebe, und über meine Leidenschaft Musik (Indie/Elektro).


Über Minemin

Ich habe Wirtschaftskommunikation studiert und mache seit 2006 eher unkonventionelles Marketing für Entertainment-Produkte. Seit 1999 bin ich in der elektronischen Club-Szene unterwegs und habe eine Passion für Indie & Rock. Manchmal mag ich auch Deutschrap. Es kommt vor, dass ich morgens aus einem Club falle – aber längst nicht mehr jedes Wochenende. Ich besuche leidenschaftlich gerne Konzerte und andere kulturelle Angebote abseits des Mainstreams. Ich lebe in Friedrichshain-Kreuzberg – ein Stadtteil, der von Investoren und Spießern bedroht ist und um seine Identität kämpft.


Themen

♥ Musik: Elektronisch, Indie, Rock.

♥ Berlin: Freiheit, Vielfalt, Hedonismus.

♥ Gesellschaft: Zeitgeist, Wahnsinn, Irrsinn.


Kontakt

Anregungen? Wünsche? Feedback? Ich freue mich auf deine Nachricht oder deinen Kommentar.

E-Mail: mineminberlin[at]gmail.com

Foto by: absicht

Update: 21/11/2019