Lies diesen Text und er wird dein Leben verändern. Was danach passiert, ist einfach unglaublich!

….ALTER!!! Wie oft muss ich so eine geteilte Scheiße in meiner Timeline lesen. Haben so viele diesen mattgefönten Bullshit nötig? Scheinbar schon.

Mehr Reichweite als seriöse Medien

Der Platzhirsch im deutschsprachigen Raum ist Heftig aus Potsdam. Das Unternehmen spricht in einem Interview mit Online Marketing Rockstars über schwindelerregende Klickzahlen und seine weltweite Expansion.

Und: Heftig ist mit seiner Reichweite längst an seriösen Medien vorbeigezogen. Hilfe.

Das Zauberwort lautet Clickbaiting

Die Masche ist so simpel wie erfolgreich: a) Eine stupide „Headline“, die aus einem bis zwei Sätzen besteht, die b) reißerisch formuliert ist, c) auf dem sprachlichen Niveau eines Toastbrots ist und d) mit der Emotion endet, die der geneigte „Klicker“ zu erwarten hat.

Beispiele gefällig? Na dann mal die Kotztüten raus und los:

„Der Junge kommt gefährlich nahe an das Bein des Pferdes. Doch was die Mutter dann filmt, kann sie kaum fassen.“

„Der Hund schmiegt sich an sein Kuscheltier. Doch die traurige Wahrheit hinter dem Bild zerbricht mir das Herz.“

„Dieser Hund kümmert sich liebevoll um ein Mädchen. Doch was der Dank ist, ist unglaublich.“

„Diese Tattoos sind so perfekt, dass sie dir den Atem rauben werden.“

„Dieser 85-Jährige soll beim Arzt Sperma abgeben. Doch was er dem Arzt sagt, bringt den fast zur Ohnmacht.“

Quelle: www.facebook.com/heftig.co (Stand: 23.03.16)

Tiere und Kinder sind natürlich mega beliebt, denn die wecken bekannter weise am leichtesten Emotionen. Aber auch Mütter, Omas und Opas sind oft am Start – auch klar, denn damit kann sich jeder identifizieren. „Hey, ich hab ja auch ne Oma! Das schau ich mir an!“

Warum diese Inhalte nicht mehr konsumiert & geteilt werden dürfen

Punkt 1Das ist die systematische und kollektive Verblödung der (Internet-)Gesellschaft. Je mehr ihr klickt und teilt, umso mehr Leute erreichen diese Inhalte. Das sind heute schon tagtäglich Millionen.

Selbst für einen Digital Native ist nicht immer auf den ersten Blick erkennbar, welche Inhalte im Internet echt, fake oder gar Propaganda sind. Wie geht es also allen anderen, dem Großteil der Internet User? Totaler Blindflug.

Punkt 2: Schon jetzt haben die Global Player in dieser Branche eine – um mal bei deren Wording zu bleiben – „unglaubliche Macht, die einem den Atem raubt!“ Und da es naturgemäß den Unternehmen darum geht, sich best- und schnellstmöglich die Taschen vollzustopfen, zu wachsen und noch mehr Macht zu erlangen, gibt es keine Garantie, dass deren Macht nicht eines Tages missbraucht wird. Oder Inhalte platziert werden, die einen falschen Effekt erzielen.

Punkt 3: Es kann und darf nicht wahr sein, dass solche Inhalte die Reichweite seriöser Medien übersteigen. Es kann und darf nicht wahr sein, dass so viel mehr unwichtige, reißerische Inhalte konsumiert werden, als seriöse, echte und wichtige Informationen. Und damit komme ich wieder zu Punkt 1.

Da wird mir einfach nur schlecht.

 

20